Sie befinden sich hier:

Energieberatung


 

Durch die rasanten Energiepreissteigerungen gewinnt das Energiesparen im Bereich des Wohngebäudes immer mehr an Bedeutung. Durch eine ausführliche Energieberatung wird der energetische Ist-Zustand des Hauses dargestellt und dem Eigentümer verschiedene Sanierungsmaßnahme zur energetischen Verbesserung erstellt. Durch eine solche Beratung wird der Bürger vor Ort für seinen persönlichen Energieverbrauch sensibilisiert und er erhält individuelle Anregungen und Informationen, um Energie und Kosten zu sparen.

Warum eine Energieberatung???

- im Gebäudebestand besteht ein Einsparpotenzial von bis zu 70%

- oft werden nur Einzelmaßnahmen wie z.B. Heizungsmodernisierung oder Fensteraustausch durchgeführt und dadurch die gesamten Schwachpunkte in der Gebäudehülle nicht erkannt

- bereits ausgeführte Maßnahmen sind nicht auf spätere Sanierungen abgestimmt

- bei einer energetischen Haussanierung sollte das Gebäude immer in seiner Gesamtheit betrachtet werden - nur ein aufeinander abgestimmtes Sanierungskonzept bietet die solide Grundlage für energiesparende Investitionen

Ablauf einer Energieberatung:

Beim ersten Kontakt zwischen Hausbesitzer und Energieberater (telefonisch oder persönlich) werden erst einmal viele grundsätzliche Fragestellungen geklärt wie z.B. welche Leistungen kann der Eigentümer erwarten, werden Fördermittel in Anspruch genommen usw. .  

Bei einem Vor-Ort-Termin werden zunächst  die Wärmeübertragenden Umfassungsflächen des Gebäudes erfasst. Hierzu gehören:

          - Außenwände

          - Dach / oberste Geschossdecke

          - Fenster und Rollädenkästen

          - Erdreichberührende Bauteile (Kelleraußenwände)

          - Haustüren

Des Weiteren wird die energetische Qualität dieser Bauteile bestimmt (U-Wert) und die Schwachstellen hervorgehoben. Auch die Heizungsanlage und die Brauchwasserbereitung werden erfasst und bewertet. Bei dieser Datenaufnahme können auch vorhandene Bauunterlagen (Pläne, Zeichnungen) mit einbezogen werden. Auch die Erfassung vorhandener Wärmebrücken wie z.B. Fensteranschlüsse, Rollladenkästen, Deckenauflager usw. ist Bestandteil einer Energieberatung.

Nach einer exakten Berechnung der verschiedenen Bauteile und der Anlagentechnik wird der Energieberatungsbericht mit verschiedenen, auf den Kunden abgestimmte, Sanierungsvorschläge erstellt. In einem persönlichen Gespräch werden dann die Details dem Kunden erläutert.

Vor jeder Gebäudesanierung ist es sinnvoll, den Energieberater als Fachmann  in seine Planungen mit einzubeziehen. Nur so können Sanierungsmaßnahmen auf Ihr Gebäude genau abgestimmt werden.